Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie (Stand 13.05.2020):
  • Das Wichtigste vorab: Wir sind weiterhin für Sie da und sowohl telefonisch als auch per E-Mail erreichbar. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir in der derzeitigen Situation mit einer verringerten Personenanzahl versuchen, die anfallenden Vorgänge möglichst zügig abzuwickeln.

 

  • Unser Büro ist für Besucher geschlossen. Ausgenommen sind lediglich Besprechungen mit hoher Dringlichkeit. Diese sind nur unter folgenden Vorgaben möglich: maximal drei Besucher sowie das Tragen eines geeigneten Mund-Nasen-Schutzes und die Einhaltung des Mindestabstands.

 

  • Ortstermine werden nur bei hoher Dringlichkeit durchgeführt. Voraussetzung ist auch hier, dass die Teilnehmer einen geeigneten Mund-Nasen-Schutz tragen und der Mindestabstand eingehalten wird.

 

Eigentümerversammlungen werden auch trotz aktueller Lockerungen weiterhin nicht durchgeführt (dazu unten mehr). Zwingend notwendige Beschlüsse können in Abstimmung mit den Beiräten in einer Vertreterversammlung herbeigeführt werden. Wir gehen diesbezüglich aktiv auf die jeweiligen Eigentümergemeinschaften zu.

Die aktuelle Situation hat auch Auswirkungen auf die Handwerker und Dienstleister. Dies kann zu (noch) höheren Wartezeiten als sonst oder gar zu Ausfällen führen.

 

Information zu den Eigentümerversammlungen (Stand 13.05.2020):

Trotz der je nach Bundesland unterschiedlichen Lockerungen in den Einschränkungen gilt die Vorgabe, dass bei einem erneuten Anstieg der Infektionszahlen wieder die strengeren Kontaktbeschränkungen gelten. Es besteht somit die Gefahr, dass der Lockdown auch kurzfristig wieder verschärft werden kann. Eine verbindliche Planung von Eigentümerversammlungen als Präsenzveranstaltungen mit einer Einladungsfrist von mindestens 14 Tagen ist daher für uns nicht möglich.

Darüber hinaus stellen die erforderlichen Schutzkonzepte (Hygiene– und Abstandregelungen) wie auch die Haftung für die Einhaltung dieser durch den Veranstalter der Versammlung außergewöhnliche Risiken dar, die möglicherweise nicht vollständig beherrschbar sein können. Weiterhin müssten – entgegen den Regelungen des Wohnungseigentumsgesetzes – einzelne Eigentümer im Falle von akuten Atemwegserkrankungen zur Sicherheit aller Beteiligten von der Eigentümerversammlung ausgeschlossen werden.

Es ist aktuell somit nicht absehbar, ab wann Eigentümerversammlungen wieder im gewohnten Umfang durchgeführt werden können. Wir beginnen mit der Planung der Versammlungen als Präsenzveranstaltungen erst dann wieder, wenn diese vollkommen gefahrlos für alle Beteiligten durchgeführt werden können. Bei dieser Entscheidung berücksichtigen wir insbesondere Ihren, als auch den Schutz unserer Mitarbeiter, welche aus unterschiedlichen Gründen mit einem besonderen persönlichen Risiko behaftet sind. Die Reihenfolge der Versammlungen richtet sich nach Wiederaufnahme des üblichen Ablaufs nach der Dringlichkeit einzelner Punkte.

Die Möglichkeit zur Abhaltung der Eigentümerversammlungen mit einem reduzierten Themenumfang als Vertreterversammlung (ohne persönliche Anwesenheit über eine vollständig ausgearbeitete Stimmrechtsvollmacht) bleibt weiterhin bestehen.

 

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen beste Gesundheit!